Spezifische Software für Rechnungswesen in der Landwirtschaft

Die Prei­se für Dünge- und Futter­mittel so­wie E­ner­gie stei­gen. Da­mit sind Land­wirtin­nen und Land­wirte stär­ker als bis­her ge­zwungen, ihre betriebs­wirt­schaft­liche Situ­ation ge­nauer zu be­trach­ten. Die Branchen­lösung Land­wirtschaft unter­stützt im Rech­nungs­wesen und bie­tet ver­schie­dene bran­chen­spezi­fische Funkt­ionen und Aus­wer­tungen, um die Kosten im Blick zu halten.

Positives Betriebsklima kann Mitarbeiterzufriedenheit stark verbessern

Stimmt das Be­triebs­kli­ma, leis­ten mo­ti­vier­te Be­schäf­tig­te mehr. Da­rum ist es ei­ne wich­ti­ge Füh­rungs­auf­ga­be, das Be­triebs­kli­ma zu ver­bes­sern. Der Schlüs­sel zum Er­folg sind flache Hie­rar­chien, Raum für eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln und ein of­fe­nes, kol­le­gia­les Mit­ei­nan­der.

Kleinunternehmer: Umsatzgrenze ermöglicht Umsatzsteuerbefreiung

Wer ei­ne Um­satz­steu­er­be­frei­ung als Klein­un­ter­neh­mer nut­zen will, muss auf die Um­satz­gren­ze ach­ten – nicht erst bei der Um­satz­steu­er­er­klä­rung. Bei der de facto Be­frei­ung von der Er­he­bung der Um­satz­steu­er gibt es ei­ni­ge Punk­te mit der Steu­er­be­ra­tungs­kanz­lei zu klären.

Am besten noch 2022 in ein Elektro-Nutzfahrzeug investieren

Auch oh­ne För­de­rung kann sich ein E-Nutz­fahr­zeug rech­nen. Doch 2022 kön­nen Be­trie­ben so­gar noch Zu­schüs­se für In­ves­ti­tio­nen win­ken. Wer ein elek­tri­sches Nutz­fahr­zeug an­schaf­fen will, soll­te den An­trag aber rasch stel­len, be­vor die För­der­gel­der er­schöpft sind.